Logo

 

PJVname

 

 

Einzeltitel

366 Tage
Buchcover „Den Wind im Gesicht”, Autorin: Ramona Mitsching

Ramona Mitsching

366 Tage

broschierte Ausgabe, 296 Seiten
ISBN 978-3-941226-41-8
12,00 €

INHALT


366 Tage

Isabell hat ihren Uni-Masterabschluss mit Schwerpunkt Tourismusmarketing in der Tasche und bricht auf, um, vom tiefen Süden kommend, im Norden der Republik ein Hotel-Praktikum zu absolvieren.

Niemals zuvor hat sie den Landstrich betreten, in den sie nun fahren wird. Isabell geht jedoch davon aus, dass sie nur drei Monate lang bleiben und dann wieder abreisen wird.

Im Zielort kennt sie keine Menschenseele, praktische Erfahrungen in der Hotelerie besitzt sie sowieso nicht. Obwohl sie durchaus sportlich veranlagt ist, beherrscht sie weder das Golfspiel noch kann sie segeln, genau die Sportarten, die künftig eine große Rolle im ihrem Leben spielen werden. Von Tom, dem geheimnisvollen Wortkargen, einmal abgesehen…

Nach 366 Tagen ist alles anders gekommen als geplant und ganz so, wie sie es sich in ihren kühnsten Träumen nicht hatte vorstellen können.

 

Autorin:
Ramona Mitsching, Jahrgang 1962, lebt seit ihrer Geburt in Halle a. d. Saale. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften arbeitete sie ab 1992 in Führungspositionen internationaler Unternehmen. Seit mehreren Jahren ist sie als Geschäftsführerin eines gemeinnützigen Vereins tätig. Ramona Mitsching ist verheiratet und Mutter eines erwachsenen Sohnes.




Den Wind im Gesicht
Buchcover „Den Wind im Gesicht”, Autorin: Ramona Mitsching

Ramona Mitsching

Den Wind im Gesicht

broschierte Ausgabe, 300 Seiten
ISBN 978-3-941226-35-7
12,00 €

INHALT


Den Wind im Gesicht

… erzählt die Geschichte Danielas, einer jungen Frau, geboren und aufgewachsen in Rostock. Drei Jahre nach Studienabschluss – Daniela steht fest in Lohn und Brot – stellt die deutsch-deutsche Wiedervereinigung ihr Leben auf den Kopf. Daniela verkörpert ein „geradliniges“ weibliches Rollenbild, stellt Karriere und Loyalität zum Unternehmen über Bindung und Familie. Es gelingt ihr, im neuen System Fuß zu fassen. Privat tut sie sich deutlich schwerer – die Liebe zwischen Thomas und ihr muss einiges aushalten. Denn Daniela erwartet, beruflich wie privat, Beziehungen auf Augenhöhe.

Danielas Freundin Sophia verliert Anfang der Neunzigerjahre – trotz „summa cum laude“ – ihre Anstellung an der Universität und erlebt als alleinerziehende Mutter eine andere Seite der „Wende“. Als sie schließlich ihr Glück findet und in Hamburg eine Familie gründet, tritt Beate in Danielas Leben. Über ihre berufliche Einstellung finden die beiden Frauen schnell engen Kontakt zueinander und gründen schließlich gemeinsam ein eigenes Unternehmen.

 

Autorin:
Ramona Mitsching, Jahrgang 1962, lebt seit ihrer Geburt in Halle a. d. Saale. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften arbeitete sie ab 1992 in Führungspositionen internationaler Unternehmen. Seit mehreren Jahren ist sie als Geschäftsführerin eines gemeinnützigen Vereins tätig. Ramona Mitsching ist verheiratet und Mutter eines erwachsenen Sohnes.




Leben und Lieben – Acht Gedichte
Hefttitel „Leben und Lieben”, Autor: Knut Amelung

Knut Amelung

Leben und Lieben
Acht Gedichte

broschierte Ausgabe, 17 Seiten
ISBN 978-3-941226-33-3
5,98 €

INHALT


Für A.W.

Im März 1990 ungesungenes Deutschlandlied

Im siebzigsten Vorfrühling

Im Spätherbst

Abschiedsfeier

Herbst

Vor einer Tiefenhirnstimulation

Am 40. Hochzeitstag 2008




Festschrift Schott
Buchcover „THESAVRVS HISTORIAE IVRIS”, Autoren: Lück, Luminati, Senn, Thier

Heiner Lück, Michele Luminati, Marcel Senn und Andreas Thier (Hg.)

THESAVRVS HISTORIAE IVRIS

Clausdieter Schott
zum 75. Geburtstag

gebundene Ausgabe, 380 Seiten
ISBN 978-3-941226-27-7
89,00 €


Über den Jubilar

Clausdieter Schott gehört zu den profiliertesten deutschsprachigen Rechtshistorikern. Über viele Jahrzehnte hat er die Forschungen zu den germa-nischen Volksrechten, zum Sachsenspiegel, zu den juristischen Methoden, zur Rechtsikonographie und zu anderen Gegenständen der Rechtsgeschichte von Zürich aus mitbestimmt. Anlässlich seines 75. Geburtstages werden in diesem Band die Faksimiles von 16 einschlägigen Aufsätzen präsentiert, welche besonders hochwertig und charakteristisch für das Schaffen des Jubilars sind. Hinzu kommt ein beeindruckendes Schriftenverzeichnis. Schott war lange Zeit Mitherausgeber der Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte und hat zahlreiche Dissertationen betreut. Darüber hinaus ist er ein gefragter Gutachter groß angelegter Forschungs- und Editionsvorhaben, u.a. für die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften. Ihm ist maßgeblich die Gründung und kreative Begleitung der neuen Reihe „SIGNA IVRIS. Beiträge zur Rechtsikonographie, Rechtsarchäologie und Rechtlichen Volkskunde“ zu verdanken.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort der Herausgeber

Germanische Stammesrechte

Freiheit und Libertas.
Zur Genese eines Begriffs

Originalbeitrag in: ZRG GA 104 (1987), S. 84–109.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der Böhlau Verlag GmbH & Cie


Zur Geltung der Lex Alamannorum

Originalbeitrag in: Die Historische Landschaft zwischen Lech und Vogesen. Forschungen und Fragen zur gesamtalemannischen Geschichte.
Veröffentlichungen des Alemannischen Instituts Freiburg i.Br. Nr. 59, Reihe 1: Studien zur Geschichte des Bayerischen Schwabens, Band 17, Augsburg 1988, S. 75–105.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft und Schwäbischen Forschungsstelle Augsburg der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

 

Der Codex Sangallensis 731.
Bemerkungen zur Leges-Handschrift des Wandalgarius

Originalbeitrag in: Stephan Buchholz, Paul Mikat, Dieter Werkmüller (Hg.),
Überlieferung, Bewahrung und Gestaltung in der rechtsgeschichtlichen Forschung. Festschrift für Ekkehard Kaufmann zum 70. Geburtstag. Rechts- und staatswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft, Neue Folge, Bd. 69, Paderborn/München/Wien/Zürich 1993, S. 297–319.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung vom Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co KG

 

Kodifikations- und Methodengeschichte

Aequitas cerebrina

Originalbeitrag in: Rechtshistorische Studien, Festschrift für Hans Thieme zum 70. Geburtstag, Köln/Wien 1977, S. 132–160.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der Böhlau Verlag GmbH & Cie

 

Einfachheit als Leitbild des Rechts und der Gesetzgebung

Originalbeitrag in: ZNR 5 (1983), S. 121–146.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der MANZ ʼschen Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH

 

Gesetzesinterpretation des Usus modernus

Originalbeitrag in: ZNR 21 (1999), S. 45–84.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der MANZ ʼschen Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH

 

Gericht und Verfahren

Ein Zeuge, kein Zeuge. Zu Entstehung und Inhalt eines Rechtssprichworts

Originalbeitrag aus: Louis Carlen/Friedrich Ebel (Hg.), Festschrift für Ferdinand Elsener zum 65. Geburtstag. Sigmaringen 1977, S. 222–232.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Patmos

 

Wir Eidgenossen fragen nicht nach Bartele und Baldele ...

Originalbeitrag aus: Karl Kroeschell (Hg.), Gerichtslauben-Vorträge. Freiburger Festkolloquium zum 75. Geburtstag von Hans Thieme. Sigmaringen 1983, S. 17–45.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Patmos

 

Die Eidgenossen vor dem Reichskammergericht

Originalbeitrag in: Gerhard Lingelbach/Heiner Lück (Hg.): Deutsches Recht zwischen Sachsen-spiegel und Aufklärung. Rolf Lieberwirth zum 70. Geburtstag. Dargebracht von Schülern, Freunden und Kollegen. Frankfurt/Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Peter Lang 1991,
S. 79–93.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung vom Peter Lang Verlag

 

Ehe und Familie

Lebensgemeinschaft zwischen Ehe und Unzucht – ein historischer Überblick

Originalbeitrag in: Die nichteheliche Lebensgemeinschaft. Veröffentlichungen der
Görres-Gesellschaft, Neue Folge, Heft 47, Paderborn/München/Wien/Zürich 1985,
S. 13–32.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung vom Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co KG

Die Zwangsversöhnung: ein Löffel, eine Schüssel

Originalbeitrag in: Festschrift für Louis Carlen zum 60. Geburtstag, Zürich 1989,
S. 461–472.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung vom Schulthess Verlag

Die Definition der Normalität. Ein Testfall: Die Kastratenehe

Originalbeitrag in: ZNR 16 (1994), S. 210–226.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der MANZ ʼschen Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH

Adoption und Rezeption im gemeinen Recht – zwischen Akzeptanz und Ablehnung

Originalbeitrag in: Per Andersen/Pia Letto-Vanamo/Kjell A. Modeer (Hg.), Liber Amicorum Ditlev Tamm. Law, History and Culture, Kopenhagen 2011, S. 395–406.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung vom Jurist- og Økonomforbundets Forlag

 

RechtsbÜcher

Der ,Codex Lüzelnheimeri‘. – Schreiber und Auftraggeber der Breisgauer Schwabenspiegelhandschrift

Originalbeitrag in: Karl Hauck/Karl Kroeschell (Hg.), „Sprache und Recht“. Beiträge zur Kulturgeschichte des Mittelalters. Festschrift für Ruth Schmidt-Wiegand zum 60. Geburtstag, Berlin/New York 1986, S. 797–813.
Abgedruckt mit Genehmigung vom De Gruyter Verlag

Der Sachsenspiegel als mittelalterliches Rechtsbuch

Originalbeitrag in: Ruth Schmidt-Wiegand (Hrsg.), Die Wolfenbütteler Bilderhandschrift des Sachsenspiegels. Aufsätze und Untersuchungen. Kommentarband zur Faksimile-Ausgabe. Berlin 1993, S. 25–42.
Abgedruckt mit Genehmigung vom Akademie Verlag

Sachsenspiegel und Adoption – die Macht der Glosse

Originalbeitrag in: ZNR 33, 2011, S. 1–16.
Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der MANZ ʼschen Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH

 

Werkverzeichnis


Personenregister